von R. Karau

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 7,

ab dem 8. Schuljahr haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, im Fach Französisch unterrichtet zu werden. Die Klassenleitungen beraten dazu ausführlich in der Schule.

Zudem können Sie hier eine Präsentation über das Fach Französisch einsehen, um mit Ihrem Kind eine geeignete Wahl zwischen Französisch und Ergänzung zu treffen.

Für Rückfragen stehen die Klassenleitungen, unsere Französisch-Fachvorsitzende Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und unsere didaktische Leitung Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gerne zur Verfügung.

 

schulradeln Logo RZ Blau cutvon S. Lausberg

In diesem Jahr nehmen wir zum ersten mal mit einem Schul-Team am Schulradeln teil. Das Schulradeln gehört zum jährlich durchgeführten Stadtradeln, bei dem in einem Zeitrahmen von drei Wochen möglichst viele Kilometer mit dem Fahrrad zurück gelegt werden.

Toll wäre natürlich, wenn dabei das Fahrrad alle anderen Verkehrsmittel ersetzen würde, das ist aber keine Pflicht.

Das Schulradeln findet in der Zeit vom 16.05. bis zum 05.06.22 statt. Die Teilnahme ist kostenlos und teilnehmen dürfen alle Schüler*innen, Lehrer*innen, Integrationskräfte und Schulsozialarbeiterinnen unserer Schule. Für das Eintragen der gefahrenen Kilometer benötigt man einen Account bei Stadtradeln. Anschließend kann man sich per App oder per Browser und ab Start des Schulradelns die gefahrenen Kilometer eintragen (und evtl. korrigieren).
Damit die Kilometer in die Wertung kommen, müssen diese bis spätestens sieben Tage nach Ende des Aktionszeitraums eingetragen sein. Danach sind keine Änderungen oder Einträge mehr möglich!

Auf dieser Website sind alle Spielreglen aufgeführt.

Falls du Fragen zum Schulradeln hast, kannst du mich gerne ansprechen. Ich helfe gerne bei der Anmeldung, beim Eintragen und so weiter. Das Radfahren machst du dann alleine oder noch besser: Mit anderen aus der Schule, damit wir viele Kilometer beisammen bekommen.

Viel Spaß beim Radeln! 

von S. Lausberg

Endlich war es soweit und unsere Medienscouts konnten sich in den fünften Klassen mit einer Medieninformations-Runde vorstellen. Bereits vor gut zwei Jahren haben Vivien und Olivia im Rahmen einer Ausbildung der Landesannstalt für Medien ihren Titel Medienscouts "verdient".

Lange Zeit war es nicht möglich, dass sie Jahrgangsübergreifend zur Tat schreiten konnten, doch nun war es endlich soweit.

Gemeinsam mit den neu gewonnenen Medienscouts Kassandra, Josi, Amy, Milijana, Adam und Leonie haben sie sich vier Schwerpunkte der Medienarbeit herausgesucht, um diese den "neuen" Fünft-Klässler*innen vorzustellen.
Die Vorträge 

Hierbei standen die Themen Sicherheit, Datenschutz, Cybermobbing und Nettiquette im Vordergrund. In einem Rundlauf in der Mensa konnten die Schüler*innen der fünften Klassen den kurzen Vorträgen lauschen, mitmachen, an einem Quiz teilnehmen und vor allem die Medienscouts kennenlernen.

Für alle Teilnehmer*innen war es ein schöner und abwechslungsreicher Tag und für die Mediennscouts ein gelungeren Start in ihre Arbeit.

2022 03 17 Medienscouts Tag

von Jana und Mia 7a

Liebe Leser und Leserinnen,

wir haben gerade das Thema Vulkane und Naturgefahren in Gesellschaftslehre.
Da es mehrere Arten von Vulkanen gibt und verschiedenen Gefahren, die von Vulkanen ausgehen, haben wir uns aufgeteilt und mit Hilfe von Pappmaché, Klopapierrollen und Farbe verschiedene Modelle hergestellt.
Um die Unterschiede zwischen der dünnflüssigen Lava eines Schildvulkans und der explosiven Reaktion beim Ausbruch eines Schichtvulkans zu zeigen, haben wir mit Cola, Mentos, Backpulver, Mehl, Wasser und Farbe experimentiert. 

Hier seht ihr unsere Vulkanmodelle: 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigt,

hier finden Sie die Präsentation des Elternabends zum Thema Wahlpflichtfach ab Klasse 7 als PDF zum Nachlesen.

Am 27.01.2022 fand der jährliche Projekttag im Rahmen von Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage statt. 
In den verschiedenen Projekten beschäftigten sich die Klassen mit gesellschaftlich relevanten Themen rund um Alltagsrassismus, Extremismus, Vielfalt und Toleranz. 
Highlight des Tages war auch in diesem Jahr die Ehrung der Schülerinnen und Schüler für besonderes soziales Engagement und gelebte Zivilcourage. 
Die Mitglieder der Jury des Zivilcouragepreises überraschten als Laudatoren die Gewinner*innen in ihren Klassenräumen mit kleinen Geschenken.

Wir gratulieren herzlich: Angelika und Vassili (5c), Jamy, Lukas und Roni (6c), Luisa und Ceylin (8a), Taylan (8c), Phillip (9c), Vivien und Olivia (10b) und Chantale (10c)

 

  

von Olivia (10b)

Am 1.12.2021 war bei uns an der Schule eine Buchvorstellung im Selbstlernzentrum (SLZ) von der lieben Sophie Brudak aus der Herdecke Buchhaltung.

Sie hat uns 12 wundervolle Bücher vorgestellt, von denen wir im SLZ ein paar bestellt haben.

Wir freuen uns jetzt schon auf die neuen Bücher die Anfang des Jahres bei uns da sein werden und auf euren Besuch im SLZ! Die Bücher waren Fantasy und Sachbücher in verschiedenen Art und Weisen, z.b ein eher weihnachtliches Buch passend zur Session gerade.

Sie hatte auch an Disney angelehnte Bücher wie z.B. was wäre wenn Anna aus die Diskönigin und Elsa sich komplett anders getroffen hätten.Wir werden jetzt auch ein Buch über Drachen haben, worum es gehen wird, was für Arten es gibt mit deren Fähigkeiten! Auch ganz witzig ist ein komplettes Buch über Pilze! Und natürlich viele andere Bücher..

Wir freuen uns auf euren Besuch und hoffen, euch werden diese Bücher auch gefallen!

 

 

von J. Piel

Am Samstag, dem 27.11.2021, fand - zur großen Überraschung bei strahlendem Sonnenschein - in der Zeit von 10.00 – 14.00 Uhr der “Tag der offenen Tür” in unserer Schule statt.

Dazu waren Grundschulkinder mit ihren Eltern eingeladen, um sich über unser Konzept zu informieren und sich einen Eindruck vom vielfältigen Angebot zu verschaffen.

  • In einer Führung konnten Eltern und Kinder erste Informationen bekommen und das Gebäude kennenlernen.
  • Im Mitmachunterricht konnten Besucher*innen unterschiedliche Fächer kennenlernen.
  • Die Schulleitung präsentierte das Schulkonzept.
  • Sogar ein Shuttle-Service zum Lernort NaturFreunde Eggeklause in Wengern, der fester Bestandteil des Schulkonzeptes ist, wurde angeboten.

Zudem gab es durchgängige Mitmachangebote für die Kinder, Informationsstände zu verschiedenen Bereichen der Schule sowie einen Würstchen- und Getränkestand des Fördervereins auf dem Schulhof.

Man kann hier nicht alle tollen Angebote aufzählen, die durch die Ideen und Unterstützung von Kolleg*innen, Schüler*innen sowie dem Förderverein zustande gekommen waren, daher hier nur eine Auswahl:
Das Krippenspiel der 6c, duftendes Orangenöl im Chemiesaal, warmer Karottenkuchen aus der Schulküche, Würstchen auch in den Varianten „halal“ und „vegan“, 3-D-Modelle aus Zahnstochern und Erbsen, die Drohnen-Aufnahmen unserer Schule und, und, und…insgesamt eine schöne Atmosphäre!

 

weitere Bilder sind in der Galerie zu sehen

Heute verwandelte sich der Klassenraum der 7a in ein richtiges Redaktionsbüro. Das Presseteam brauchte dringend Hilfe dabei, einen Bericht über den Nikolaus zu verfassen, der gestern bei einer Geschenkeaktion in den See fiel. 

Hier einige der Berichte:

   

 

Wir wünschen allen einen frohen Nikolaustag! 

Viele Grüße

7a

 

von K. Roß

Beim diesjährigen Wettbewerb im Baumschmücken hat die Schule am See wieder gewonnen.

Wie jedes Jahr nimmt die Schule am See mit dem 5. Jahrgang an der Baumschmückaktion der Werbegemeinschaft Wetter teil. Alle Klassen basteln fleißig mit ihren Lehrerinnen und Lehrer. Dabei entsteht hübscher, wetterfester Baumschmuck.

Gewonnen hat dieses Jahr die 5c, die Christbaumkugeln mit komplementärer Farbgebung gestaltet hat. Dazu wurden glitzernde Stern gebastelt. Nun darf sich die Klasse über einen Gutschein im Wert von 50 Euro freuen.

Gemeinsam wird im Klassenrat entschieden, wofür das Geld verwendet wird.

Wir freuen uns sehr und sagen DANKE!

Roni ist der beste Vorleser des 6. Jahrgangs

Die besten Vorleser aus dem 6. Jahrgang trafen sich am 1.12.21 im 4. Block im Selbstlernzentrum, um den Schulsieger des Vorlesewettbewerbs zu ermitteln. Gespannt lauschte die fünfköpfige Jury bestehend aus der stellvertretenden Schulleiterin Birgit Müller, der Abteilungsleiterin Tina Dudzinski, der Mitorganisatorin und Deutschlehrerin Kirsten Roß sowie dem Schülersprecher Akin Toplar, dem Vortrag der 4 Wettbewerbsteilnehmer, die in diesem Jahr ausschließlich Jungen waren. Unterstützt wurde die schulinterne Jury durch Frau Budak von der Buchhandlung Herdecke.

Besonders bewertet wurden Lesetechnik, Interpretation und Textauswahl. Die Teilnehmer durften zunächst aus einem selbstgewählten Buch vorlesen und erhielten anschließend einen unbekannten Text.

Nach einem spannenden Wettbewerb, bei dem interessanter Lesestoff abwechslungsreich präsentiert wurde, ging Roni Mohamad (6c) als Sieger hervor. Als Preis überreichte Frau Müller dem glücklichen Gewinner ein Buchpräsent sowie einen Gutschein für weiteren Lesestoff.

Roni wird die „Schule am See“ in der nächsten Runde des Vorlesewettbewerbs auf Kreisebene vertreten.

Wir drücken ihm die Daumen!

Back to top

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.