Von Josephine Mol (5b)

Am 15.06.2019, um 11 Uhr hat sich der 5er-Jahrgang in der Dortmunder Westfalenhalle getroffen. Wir haben uns alle einen Platz gesucht und dann haben wir gewartet, bis es losgeht. Dann kam der Moderator und hat uns gesagt, was wir machen werden und ob wir Videos machen können. Als er fertig war, kam plötzlich ein Nebel und er war weg. Dann kam der Bodyguard und hat uns mit Bewegungen und Gegenständen nochmal erklärt, was erlaubt ist, was wir machen dürfen und was wir machen sollte, wenn uns schlecht wird. Dann ging er auch weg. Der Moderator kam. Dann ging es fast los. Zuerst kam eine Band, die Musik gespielt haben und da kamen auch ältere Kinder, die auch sehr gut mitgesungen haben, damit uns das auch leichter fällt. Und dann ging es los, wir haben tolle Lieder gesungen und der Moderator hat viel geredet. Um 12:30 Uhr war Schluss. Wir haben uns draußen versammelt und haben gewartet, bis unsere Eltern uns mitnehmen und nach Hause fahren konnten.

 

Von Amelie Paul (5b)                                                                                                         

Am 15.06.2019 haben wir uns um 11 Uhr von der Dortmunder Westfalenhalle getroffen. Als alle da waren, sind wir zusammen reingegangen. Drinnen haben wir unsere Plätze gesucht und gefunden. Als alle saßen, kam der Moderator. Er hat die Band aufgerufen. Dann ging es los. Der Moderator hat noch gesagt, was man machen darf und was nicht. Dann haben wir gesungen und ein Paar Bewegungen dazu gemacht. Das hat Spaß gemacht! Plötzlich kam ein bisschen Nebel und eine kleine Lichtshow. Das war sehr cool! Wir haben viel gesungen und getanzt. Bei einem Lied kamen zwei kleine Wölfe und haben auf der Bühne getanzt. Bei einem anderen Lied kam Pippi Langstrupf. Am Ende haben alle ihre Sachen genommen und wir sind zusammen rausgegangen. Draußen haben wir auf unsere Eltern gewartet uns sind dann gegangen. Um 12:30 Uhr war Ende. Das war ein sehr schönes Erlebnis.

 

Von Basel, Amy, Leonie und Kassandra (5c)

Am 15.06.2019 haben unsere Eltern uns zur Westfalenhalle Dortmund gefahren. Beginn der Veranstaltung „Klasse-wir singen“ war um 11.00 Uhr, sodass wir uns rechtzeitig um 10.15 Uhr an der U-Bahnstation vor der Westfalenhalle mit unseren Klassenlehrern Frau Sondermann-Göbel und Herrn Hegenkötter verabredet hatten.

Damit alle Schülerinnen und Schüler nicht den genauen Treffpunkt verpassten, hat eine Schülerin ein Plakat mit dem Namen unserer Schule und Klasse hochgehalten. Dann sind wir zusammen zum Eingang der Westfalenhalle gegangen und wurden von Scouts in Empfang genommen. Diese haben uns dann zum richtigen Platz in die Halle geführt.

Drinnen wimmelte und wuselte es nur so von vielen, vielen Schülern, angefangen von Klasse 1 bis 7. Es war erst ziemlich laut, bis plötzlich ein Moderator auf der Bühne erschien. Dieser hat uns mithilfe eines Clowns Verhaltensregeln im Falle eines Feuers erklärt, z.B., dass wir nur nach Aufforderung unserer Lehrer und immer zusammen die Halle verlassen sollen

Aber dann ging es los! Vor jedem Lied, dass wir vorher im Musikunterricht einstudiert hatten, erzählte der Moderator zu diesem eine kurze Geschichte. Toll war, dass die Musik nicht von Band, sondern von einer Liveband gespielt wurde, die von einem Schülerchor unterstützt wurde. Am besten haben uns die Lieder „Meine Biber haben Fieber“, „Zwei kleine Wölfe“, „Pippi-Langstrumpf-lied“ und „Klasse-wir singen“ gefallen.

Es war sehr lustig. Immer, wenn wir Schülerinnen und Schüler gesungen hatten, mussten wir uns verbeugen und die Eltern haben geklatscht.
Zum Schluss erzählte der Moderator noch, dass solch eine Veranstaltung das nächste Mal auch für ältere Schüler, ab der Jahrgangsstufe 8, geplant ist.

Vielleicht sind wir ja wieder dabei.

                                                                                                         

Back to top

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok