• Schulhof
    Schulhof
  • Auf Hof Sackern
    Auf Hof Sackern
  • Schulfest 2019
    Schulfest 2019
  • Brückenlauf 2019
    Brückenlauf 2019
  • 50 Jahre Wetter
    50 Jahre Wetter
  • Tag der offenen Tür 2019
    Tag der offenen Tür 2019
  • Schule ohne Rassismus
    Schule ohne Rassismus
  • Klassengalerie
    Klassengalerie
  • Chor / Band
    Chor / Band
  • Abschluss 2020
    Abschluss 2020
  • Tag der offenen Tür 2018
    Tag der offenen Tür 2018
  • Abschluss 2019
    Abschluss 2019
  • Auf Hof Sackern
    Auf Hof Sackern
  • Einweihung Bücherbox
    Einweihung Bücherbox

Willkommen an der Schule am See

Auf den folgenden Seiten gibt es Informationen für Schüler, Eltern, Lehrer und Gäste.

Interessierte können sehen, wie unsere Schülerinnen und Schüler leben und lernen.

Zudem haben wir einige Informationen, die das Schulleben mitbringt, auf dieser Website hinterlegt.

Genauso, wie sich die Schule am See ständig weiterentwickelt, ändert sich auch diese Seite in Inhalt und Umfang.

Es lohnt sich also immer wieder mal vorbeizuschauen, um sich zu informieren.


Informationen zur Umsetzung der Corona-Schutzmaßnahmen

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

die Landeregierung hat entschieden, dass die Maskenpflicht im Unterricht ab dem 01.09.2020 in den weiterführenden Schulen in NRW ausgesetzt wird. Dies betrifft nur die Situation im Unterricht selbst – auf dem Schulgelände, d.h. auf den Fluren, im Sekretariat, in Aufenthaltsräumen, auf dem Schulhof etc. gilt weiterhin die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung.

In der Schulmail heißt es ausdrücklich:

„Schulen können sich im Einvernehmen mit der Schulgemeinde darauf verständigen, freiwillig auch weiterhin im Unterricht eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen.“

Die Aufhebung der Maskenpflicht im Unterricht wird nicht von allen Beteiligten positiv gesehen. Sowohl Eltern als auch Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte haben bereits ihre Sorgen artikuliert, dass damit die Gesundheitsgefährdung in der Schule zu groß werden könnte.
In unserem Kollegium gibt es einige besonders gefährdete Lehrkräfte – insbesondere aufgrund von Vorerkrankungen, die bei Ansteckung einen besonders schweren Verlauf der Covid-19-Erkrankung erwarten lassen. Einige dieser Lehrkräfte haben sich trotzdem entschieden, sich nicht um ein ärztliches Attest zu bemühen, sondern den Präsenzunterricht unter den gegebenen Bedingungen durchzuführen. Wenn sich diese Bedingungen nun grundsätzlich ändern, könnte bei einzelnen Lehrkräften diese Entscheidung anders ausfallen. Dies hätte erhebliche Konsequenzen für die Unterrichtsversorgung an unserer Schule.

Wir empfehlen daher folgende Vorgehensweise:

1. Grundsätzlich sollte es bis auf Weiteres dabei bleiben, dass die Schülerinnen und Schüler im Unterricht in der Regel die Masken tragen.
2. Um besondere Rücksichtnahme bitten wir alle Schülerinnen und Schüler, wenn die Lehrkraft die Lerngruppe um ein durchgängiges Tragen der Maske bittet.
Hier sind Solidarität und die gegenseitige Rücksichtnahme besonders wichtig, weil verschiedene Lehrkräfte besondere und berechtigte Befürchtungen haben, sich in der Schule anstecken zu können (s.o.!).

Alle anderen Maßnahmen im Zusammenhang mit unseren Hygieneregeln (Handreinigung, Abstand, Laufwege etc.) bleiben von der Aufhebung der Maskenpflicht im Unterricht unberührt und sind weiterhin wichtig und notwendig.

Wir werden sowohl bei den Schüler*innen, als auch bei den Eltern (in den Mitwirkungsgremien) für diese Maßnahme werben. Guter Unterricht für Ihre Kinder und die Gesundheit aller am Schulleben Beteiligten haben für uns höchste Priorität.

Ihr Schulleitungsteam

Falls sich bei Ihrem Kind Krankheitssymptome zeigen, finden Sie unterhalb einen Handlungsleitfaden und hier als PDF.


Informationen zum Schuljahr 2020/2021

Da dieses Schuljahr mit einigen Änderungen für alle am Schulleben Beteiligten startet und auch weitergeführt wird, sind hier die wichtigsten Informationen aufgeführt:

  • Als Erziehungsberechtigte müsen Sie einen Antrag auf Befreiung vom Präsenzunterricht stellen, wenn Ihr Kind eine Vorerkrankung hat, die im Falle einer Infektion mit dem COVID-19 Virus zu einem schweren Krankheitsverlauf führen kann. Lebt Ihr Kind mit einem Angehörigen in häuslicher Gemeinschaft bei dem eine Corona-relevante Vorerkrankung vorliegt, so müssen Sie zu Ihrem Antrag ein ärztliches Attest des Angehörigen vorlegen. Ihr Kind kommt in diesem Falle der Schulpflicht durch die Teilnahme am Distanzunterricht nach.
  • Anders als im 2. Halbjahr des letzten Schuljahres erstreckt sich ab dem Schuljahr 2020/2021 die Leistungsbewertung auch auf die im Distanzunterricht vermittelten Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten.
  • Informationen bezüglich der Mittagsverpflegung durch die Statt-Küche erhalten Sie zeitnah auf der Homepage.
  • Bitte beachten Sie auch das Informationsblatt: Elterninformation zur Mund-Nasen-Bedeckung (PDF).
  • Darüberhinaus besprechen Sie bitte auch die Verhaltensregeln zum Infektionsschutz in unserer Schule mit Ihrem Kind: Schülerinfo - Regeln (PDF).
  • Die aktuelle Version des Stundenplans kann man hier auf der Homepage im Menü unter Service > Stundenpläne" finden. 
  • Der angepasste Zeitplan zur Vermeidung einer zu großen „Durchmischung“ der Schülerinnen und Schüler hat weiterhin bestand und kann hier als PDF heruntergeladen werden.
 
(aktualisiert am 01.09.20)

Back to top

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.