Unsere Schule stellt sich aktiv gegen Menschenfeindlichkeit.
Wir sind bunt!

Von S. von Rüden

Am Donnerstag, 31.01.2020 wurden sechs Schülerinnen und Schüler mit dem Preis für Zivilcourage der Schule am See geehrt.

Die Schülerinnen und Schüler haben sich für andere eingesetzt. Sie haben sich tapfer gegen körperliche oder psychische Gewalt gestellt.
Jede*r von ihnen bekam einen Turnbeutel, einen Kinogutschein und eine Halbjahresfreikarte für das Freizeitbad Oberwengern geschenkt.

Verliehen wurde der Preis im Rahmen einer großen Schulfeier, die den Projekttag „Zivilcourage“ abschloss.
Dabei wurde deutlich, dass man kein Schülersprecher oder Streitschlichter sein muss, um sich gegen Vorurteile, Fremdenfeindlichkeit, Hass, Ausgrenzung und Gleichgültigkeit zu stellen. Es gibt viele Möglichkeiten, sich jeden Tag für etwas Gutes einzusetzen.

Geehrt wurden:
Celine Eckard (10b)
Jan Makartschuk (6a)
Delin Ali (5c)
Lara Palenio (5c)
Lisa Marie Lübke (5b)
Leonie Tovarovic (5b)

Jury:
Levin Gertner (10a)
Isabella Rex (10b)
Alexander Papen (9c)
Yan-Niklas Bunse (9c)
Frau von Rüden
Frau Schmidt
Frau Wilkinghoff
Herr Döhmann

Back to top

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok