verfasst von Laura Balke, Klasse 7c

Am ersten Tag des Sozialkompetenztrainings haben wir uns am Jugendzentrum in Wetter getroffen. Zur Begrüßung haben wir gesungen, da ein Mitschüler Geburtstag hatte. Danach haben wir mit einem Mitarbeiter vom Jugendzentrum ein Wachmachspiel gespielt. Anschließend wurden wir in drei Gruppen zum Einkaufen eingeteilt.

Die erste Gruppe ist mit unserer Integrationskraft Frau Sipreck Zutaten für den Salat holen gegangen. Die zweite Gruppe kaufte mit dem Jugendzentrumsmitarbeiter die Zutaten für die Pizzen ein und die dritte Gruppe besorgte mit unserer Schulsozialarbeiterin Frau Paulini die Zutaten für den Nachtisch.

Nacheinander wurden nun die Gänge durch die verschiedenen Gruppen zubereitet. Einige Kinder halfen beim Tische decken und Stühle aufstellen. Als das Essen fertig war, haben sich die Mädchen und Jungs ihr Essen geholt.

Am zweiten Tag haben wir Besuch vom Blauen Kreuz bekommen. Der Mitarbeiter hat uns viel über Alkohol und andere Drogen erzählt. Außerdem hat er uns Geschichten erzählt, über das, was er während seiner Arbeit erlebt hat und was er schon alles ertragen musste.

Kurz vorm Ende haben wir ein kleines Quiz in zwei getrennten Gruppen gespielt. Dabei mussten wir zum Beispiel Karten in eine richtige Reihenfolge legen.

Am dritten Tag haben wir den Kletterwald besucht. Zum Einstieg haben wir uns einen Aufklärungsfilm zum Klettern angeschaut. Danach mussten wir einen  Übungsparcours durchklettern, bevor wir an die richtigen Kletterstationen durften. Wir konnten alle Stationen durchgehen, die wir wollten und uns zutrauten. Am Anfang sind die Schulsozialarbeiterin Frau Schmidt, einige Mitschüler und ich auf Station 1 gegangen, damit wir die Klettertechnik heraus bekamen.

Anschließend haben wir uns auf Station 3 gewagt. Trotz tierischer Angst, die ich vorm Klettern hatte, habe ich viele Stationen gut gemeistert.

Das Sozialkompetenztraining hat mir sehr viel Spaß gemacht.


Im Rahmen einer Spendenaktion während des Tages der offenen Tür an der Schule am See in Wetter sammelten die Schülerinnen Laura, Lavinia und Paula (s. Foto) Geld für das Tierheim in Witten. Nachdem zunächst die Übernahme einer Patenschaft geplant war, entschlossen sich die Mädchen doch dazu, das Geld als Gesamtsumme zu spenden. Insgesamt erhielten sie Spenden in Höhe von 140€, um das Tierheim zu unterstützen. Am 4. Mai wurde das Geld an das Tierheim übergeben. Dort lernten die drei Mädchen auch Ernie und Bert kennen, zwei Chihuahuas, welche verwahrlost aufgefunden wurden. Das gesammelte Geld wird unter anderem für die Zahnbehandlung der beiden Hunde genutzt.

Ein paar Eindrücke vom Tag der offenen Tür im November 2017.

Vielen Dank an die fleißigen Helfer, die diesen Tag wieder so toll gestaltet haben.

 

Am 23.09.2017 sind die Schüler*innen der Schule am See in insgesamt 6 Staffeln beim Brückenlauf Wetter (Ruhr) angetreten.

Sie sind in 4er Staffeln jeder jeweils 850m gelaufen und haben dabei alles gegeben.

Bei bestem Wetter gab es bei der Siegerehrung dann Medaillien und Urkunden für alle Teilnehmenden.

 

Back to top

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.